MECKLENBURG – KEINE NEUEN WEGE BRAUCHT DAS LAND

Auf zu neuen Zielen! Nach dem äußerst erfolgreichen Echo auf unsere neuen Touren im Süden Deutschlands, lag es nahe,  auch den Norden in unser Portfolio aufzunehmen.

In ein Biosphärengebiet, in dem Kraniche und Wildgänse auf ihrer Reise in und aus den Winterquartieren Station einlegen, in eine Gegend, in der viele Dächer mit Reet gedeckt werden und in der der Aufbau Ost zum Glück vor Asphaltierung und Strassenbau rechtzeitig halt gemacht hat, laden wir Sie zu einer fantastischen Enduro Genießertour ein. Kommen Sie mit uns in eine der schönsten Regionen Ostdeutschlands! Es gibt vermutlich kein geeigneteres Vehikel als unsere Art von Motorrädern, um hier auf dem direkten Weg von A nach B zu kommen. Die gepflasterte Dorfhauptstrasse geht unvermittelt in eine sandige Verbindungspiste ins nächste Örtchen über, dazwischen Waldstrecken und Feldwege – alles öffentliches Wegenetz und ganz legal zu befahren.

Lassen Sie sich überwältigen von bilderbuchhaften Landschaften in Kombination mit mäßig anspruchvollem Endurowandern ohne eine Landesgrenze ins Zielgebiet passieren zu müssen. Endgültig überzeugen wie schön es bei uns ist, wird Sie unser uriger Gasthof mit seiner formidablen Küche wie bei „Muttern“, in dem wir für alle drei Nächte unser Quartier aufschlagen werden.

Die Tour richtet sich weniger an den ambitionierten Rallyeaspiranten – es geht bei dieser Tour darum, eventuell noch ganz unbekannte, aber wunderschöne Ecken Deutschlands zu entdecken.

TOURVERLAUF

TAG 1: Eintreffen bis 18h00 in unserem Gasthaus in der Nähe von Zarrentin. Tag sagen, Zimmer beziehen, Abladen und die eventuelle Montage der gemieteten Roadbookhalter. Dann eine kleine Begrüßung und ab zu Tisch. Im Anschluss an das Abendessen bei Bedarf noch ein kleiner Einführungslehrgang zum Thema Roadbookfahren.

TAG 2: Nach den letzten Vorbereitungen an Mensch und Maschine, starten wir spätestens um 10h00 und nach einem ausführlichen Briefing auf unsere erste Teilstrecke über 160 Kilometer. Unter anderem geht es durch einen Teil des Naturschutzgebiets zwischen Schalsee und Schweriner See. Der Schwierigkeitsgrad und die Streckenlänge sind heute noch so gewählt, dass genügend Zeit bleibt, die Landschaftseindrücke gebührend zu genießen.

TAG 3: Über Sand- und Waldwege geht es heute spätestens um 9h00 los zu unserer über 200 Kilometer langen Etappe durch Wälder und Wiesen Richtung Elbtal. Mit dabei sind bei der Umfahrung eines ehemaligen Truppenübungsplatzes echte Tiefsandpisten, die nicht nur ganz schön an der Kondition zehren können, sondern auch etwas geöffnetere Drosselklappen vertragen. Geographisch wähnt man sich in ganz anderen Regionen.

TAG 4: An unserem dritten Fahrtag  treten wir wieder etwas kürzer – der Speiseplan weist heute nur 120 Kilometer auf – denn es steht ja noch die Heimreise an. Auf Schotterpisten und Feldwegen geht es heute entlang der ehemaligen Grenzlinie. Wir werden immer mal wieder ein kurzes Stück auf dem Grenzstreifen fahren – dort, wo es erlaubt ist. Noch einmal lassen wir die Landschaft eindringlich auf uns wirken und so sollten wir eigentlich gegen 14h00 zurück an unserer Basis sein.

Änderungen vorbehalten

GESAMTSTRECKE

Zirka 500 Kilometer, 80% Offroad, Tagesetappen 120-220 Kilometer.

STRECKEN

Die Tour führt über die unzähligen Verbindungswege zwischen den einzelnen Orten und Dörfern Mecklenburgs. Waldpassagen wechseln sich ab mit Panzerplatten- oder Kopfsteinpflasterpisten und kleinen Asphaltstraßen oder Schotterwegen. Und auch ein paar Singletrails sind mit von der Partie. Der Untergrund selbst ist zu einem ordentlichen Teil sandig. Bei feuchter Witterung ist die Strecke an manchen Stellen jedoch ein wenig aufgeweicht und wir empfehlen daher ganz klar ordentliche offroad Bereifung.

FAHRKÖNNEN

Die Strecken dieser Tour sind so ausgesucht, dass sie auch von Enduristen mit großen Enduros gefahren werden können, dann sind aber ordentliche Stollenreifen ein Muss. Offroad-Erfahrung in Form eines Lehrgangs oder absolvierter Schotter-Kilometer ist sicher hilfreich, jedoch nicht unbedingt erforderlich. Nicht zu unterschätzen sind allerdings die zum Teil tieferen Sandpassagen.  Also, solides Grundfahrkönnen und letztendlich auch ein wenig Durchhaltevermögen sind gefragt. Keine Tour für absolute Fahranfänger!

BEKLEIDUNG

Komplette Schutzkleidung. Wir empfehlen stabile Endurostiefel und eine funktionale und gut belüftbare Motorradkleidung, die Kniepads können zuhause bleiben.

ÜBERNACHTUNG

Unsere Unterkunft liegt in der Nähe des Schalsees und ist ein urtümliches Gasthaus mit einer exzellenten Küche – alle Produkte, die auf den Tisch kommen, sind von regionalen Erzeugern oder aus dem eigenen Garten. Es gibt einen herrlichen Biergarten und auch für die abgestellten Fahrzeuge  oder kleine Pflege- und Wartungstätigkeiten an den Motorrädern gibt es ausreichend Platz. 

LEISTUNGEN

3 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer, Halbpension, Roadbooks, Einführung ins Roadbookfahren, Reisesicherungsschein, Tourguide, technischer Support.

ACHTUNG : KEIN EINZELZIMMER MÖGLICH!

NICHT ENTHALTEN

Benzin, Getränke, Mittagessen, Reiserücktrittskosten-Versicherung.

TERMINE

11.04. – 14.04.2019
03.10. – 06.10.2019

PREISE

  • Roadbook Tour: € 490
  • Mietmotorrad Yamaha WR 250 R:  € 285
  • Miete Roadbookhalter € 20

Teilnehmerzahl

Mindestanzahl 10 Teilnehmer 

TOUR MECKLENBURG [PDF-Download]

Zur Tour Anmelden